Unser Herzschlag

Gott

 

In unserer Kirche geht es in erster Linie um Gott. Gott ist es, der uns unser Leben geschenkt hat, Gott ist es, der uns ewiges Leben schenken möchte und Gott ist es, der uns versorgt und von dem wir alles erwarten dürfen. Gott ist in der Oase die Quelle, die Wasserstelle, an der wir uns erfrischen können. Gott liebt uns und wir möchten ihn ebenfalls lieben und ehren. Gott soll der Mittelpunkt in unserer Kirche sowie in unserem Leben sein. Wir wissen um die Kraft Gottes und wir erwarten seine ganze Kraft in unserer Kirche und in unserem Alltag als Christen. Wir möchten Gott und den heiligen Geist, der in uns Christen lebt, nicht einschränken und ihm erlauben zu wirken, wie und wo er möchte.

 

 

Menschen

 

Was wäre eine Oase ohne Menschen? In unserer Kirche sollen Menschen die Quelle in vollen Zügen genießen, sie sollen sich erfrischen und ausruhen, sie dürfen hier zur Ruhe kommen. Denn wo eine Oase ist, da ist auch eine Wüste, die meistens in ihren Ausmaßen viel größer ist als die Oase und die den Menschen ziemlich viel abverlangt. Wir möchten Menschen befähigen, sich in der Wüste (im Alltag) zurechtzufinden und wollen gemeinsam immer wieder neu zur Quelle gehen, um uns dort neu zu stärken (Joh. 4,14). Wir glauben, dass Gott allen Menschen Talente geschenkt hat und möchten dabei helfen, diese Talente zu entdecken, sie anzunehmen und in ihrem Leben mit einzubringen. Wir möchten den Menschen helfen, ihren Wert zu entdecken, denn Gott hat jeden Menschen wertvoll gemacht.

 

 

Leben

 

Leben ist ein Geschenk Gottes (Joh. 10,10). In unserer Kirche möchten wir dieses Geschenk wertschätzen und genießen. Ein Kennzeichen von Leben ist, dass neues Leben entsteht, dass Wachstum sichtbar wird. Wir erwarten von Gott, dass immer wieder Menschen zur Oase kommen,
die dieses Leben suchen und ihren Durst an der wahren Quelle stillen möchten. Wir möchten uns gegenseitig wertschätzend begegnen und gemeinsam für Gott und füreinander da sein (Joh. 13,34-35). Ganz praktisch möchten wir in unserer Kirche Leben teilen, sei es durch viel Gemeinschaft in den Gottesdiensten und Kleingruppen, Öffnung unserer Wohnungen für andere Menschen oder auch durch richtige Wohngemeinschaften.